goofy79
Participant
Post count: 7

Hallo,

ich wollte hier nur kurz beschreiben wie ist es geschafft habe und was man beachten muss.

Als HS4 (Version 4.4) habe ich ein VIA EPIA ML6000EAG genommen – hier die MAC Adresse und die Seriennummer im BIOS geändert.
Dann habe ich zwei DOM Drives mit je 128MB auf die IDE Steckplätzen gesteckt. Jeweils am Primary Master und Secondary Master.
Auf dem ersten DOM (Primary Master) habe ich mit einer DOS 6.22 BootCD eine Partition mit 128MB angelegt, diese aktiv gemacht und das Bootflag gesetzt, dann so formatiert damit auch hier ein DOS bootet (a:\format c: /q /s)
Anschließend habe ich die zweite DOM 128MB Disk so partitioniert damit ich die 4 Partitionen vom ersten Thread habe.

Dann habe ich einfach die firmware.dat in firmware.zip geändert. Die Dateien entpackt und einfach auf die erste DOM 128MB (Primary Master) kopiert, eine autoexec.bat angelegt und in die nur

@echo off
dolinux2

geschrieben und im BIOS die Startreinfolge auf HDD-0 geändert und siehe da -> alles läuft wie am Schnürchen ^^

Was ganz wichtig ist, für das VIA EPIA ML6000EAG Board -> die firmware.dat aus dem Ordner “hs2_hs3_fs3” benutzen, da nur in der die Netzwerkkarte VIA Rhine II anstandslos funktioniert !!!
Das andere firmware.dat File funktioniert zwar auch, aber halt ohne Netzwerkkarte :(
(an dem habe ich mir fast die Zähne ausgebissen)

Die firmware.dat aus dem HS4 Ordner funktioniert jedoch super in meiner VM ?

Ich hoffe ich konnte jetzt auch einen kleinen Teil hier im Forum beitragen.

PS: Interessant wäre jetzt nur, was der HS4 für eine Original Hardware hat
Und was mich auch noch brennen Interessieren würde, die Original Partitionierung :)