Antarktis
Participant
Post count: 1

Halo zusammen,

ich habe eben versucht, auf einem HP T620 Thin Client den HS 4.7 zu installieren. (Damit hääte ich ein Hardware Backup für meinen original gekauften Server).

Installiert habe ich ein Debian 9 auf einem installierten 4GB USB Stick. Im T620 ist auch eine 16G mSATA vorhanden, auf welcher ich den HS laufen lassen möchte.

Nach der INstallation von Debian habe ich per SSH und fdisk Partitionen auf der mSATA angelegt:

Disk /dev/sda: 14.9 GiB, 16013942784 bytes, 31277232 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x98100ca8

Device     Boot   Start     End Sectors Size Id Type
/dev/sda1          2048    6143    4096   2M  1 FAT12
/dev/sda2          6144 2103295 2097152   1G 83 Linux
/dev/sda3       2103296 2123775   20480  10M  4 FAT16 <32M
/dev/sda4       2123776 2144255   20480  10M  4 FAT16 <32M

Allerdings sind die Partitionen alle noch nicht gemountet und irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.

Dann habe ich mir die firmware.dat mal entzippt, aber dort gibt es keine HSERVER2.tgz. Ist die datei mal entfernt wurden? ich finde nur eine INITRD ohne Endung.

Nun meine Fragen:
– War es richtig, zuerst ein Debian 9, 32Bit auf dem USB Stick zu installieren (so konnte ich nachher 4 primäre Partitionen auf der mSATA anlegen), oder hättte ich alles auf die mSATA legen sollen?

– Brauche ich die debian installation später noch (gehe ich mal von aus) oder startet er dann von meiner mSATA?

– durch was wurde die HSERVER2.tgz ersetzt und finde ich die irgenwo in den Programmverzeichnissen?

– sollte ich eine andere Version als 4.7 nehmen und nachher updaten?

– kann ich eine installierte Version genauso updaten wie einen normalen HS?

Danke für die Hilfe und schöne Grüße aus Luxemburg
Chris