Viewing 13 posts - 16 through 28 (of 28 total)
  • Author
    Posts
  • sinn3r
    Participant
    Post count: 300

    @charlez There are a few issues with this image, better build your own with the manual from the other thread…

    kev
    Participant
    Post count: 21

    Update…

    sinn3r
    Participant
    Post count: 300

    @kev
    Sehr interessant, ich wollte mich hier mal dranhängen und das Image mit Hyper-V starten.
    Ich wollte die gepatchten Files einbetten, dann fällt das ganze Hantieren mit dem BIOS weg.
    Leider kann das Image beim Booten /dev/sda1 nicht mounten. Klingt für mich nach einem Treiberproblem.
    Jetzt habe ich gesehen, dass Du die initrd.gz angepasst hast (vermutlich wegen dem Netzwerktreiber). Wie kann ich die denn zum Verändern öffnen? Danke für die Info.

    lebi1976
    Participant
    Post count: 44

    @kev
    Super hab das Image mal mit VM-Ware getestet und es läuft einwandfrei. Auch die Anbindung an den TKS-IP Gateway und das speichern des Kamerabildes funktionieren einwandfrei.
    Jetzt stehe ich “nur” noch vor der Herrausforderung das ganze auf meinem QNAP-Nas zus laufen zu bringen. Leider kenne ich keinen Weg der VirtualizationStation zu sagen das sie das Phoenix Bios verwenden soll – dadurch läuft es auf dem NAS nicht – wo wir wieder bei den gepatchten Files von @sinn3r wären…….
    Oder kennt jemand einen Weg der VirtualizationStation ein Bios-File vorzugeben?

    mosjka1
    Participant
    Post count: 41

    Wenn ich mittels Phoenix Editor die Serial abändere, startet das image nicht durch.

    kev
    Participant
    Post count: 21

    @lebi1976: Das hatte ich noch vor. Wollte die gepatchten Files einbinden und die Mac änderbar über die VM-Mac machen. War nur schon etwas spät gestern.
    @sinn3r: Genau, die sda1 mounten und dann die initrd.gz anpassen und wieder verpacken.
    Ich habe die Festplatte in eine zweite Debian-VM eingebunden und dann lässt diese sich mounten.
    Musst das ganze mit root rechten mounten.

    lebi1976
    Participant
    Post count: 44

    @kev
    Wenn Du das schaffst dann sollten alle eine funktionierende Lösung haben!!!
    Danke schon mal für deine Bemühungen!!!!!

    sinn3r
    Participant
    Post count: 300

    @kev
    Habe es mittlerweile auch hinbekommen, die initrd.gz anzupassen. Allerdings lädt er mir offenbar keinen Treiber für /dev/sda1, der für Hyper-V passt, jedenfalls kann er /flash nicht mounten. Habe auch ata_piix schon dazugeladen, bringt leider trotzdem nichts.

    sqs Files mit den gepatchten Daten inkl. einem neuen Konzept des Patchens habe ich schon fertig. Auch die passenden Hashwerte.
    Jetzt müsste er nur noch booten können :/

    Komme ich irgendwie in eine Konsole rein mit gebootetem initrd?

    doity
    Participant
    Post count: 27

    mein esxi läuft leider nur auf 6.0.0. dementsprechend kann ich die ofv nicht vernünftig importieren. kannst du evtl auch einen export für ältere esx-versionen erstellen?

    läuft jetzt. für alle die das gleiche problem haben:
    in der ovf die virtualsystemtype von 14 auf 11 ändern und beide zeilen die auf die nvram verweisen einfach rauslöschen.dann klappts

    • This reply was modified 3 years, 3 months ago by doity.
    hsdude
    Participant
    Post count: 31

    @sinn3r , wenn ich das richtig gesehen habe, mountet der das sqs auf /flash. Kann es sein, das dein xx_admin nicht läuft ? Denn wenn das geht, wird danach das flash gemountet. Wenn du überhaupt soweit kommst, muss er schon von sda1 laden, denn davon wir ja gebootet, oder ist das auf der Vm komplett anders. Auf bare metal läuft es so.

    Das initrd ist quasi ne ramdisk mit dem ganzen Linux, du kannst darauf zugreifen wie auf ein “normales” linux, allerdings müssen die entsprechenden Services (ssh etc.) laufen. Aber die sind im Stock Image ja nicht dabei. Also musst du die “offline” reinpatchen, bevor du startest.

    Achja, das mit dem dmiedit fkt. irendwie nicht. Die Werte werden nicht über einen “reboot” persistiert. Mal sehen noch habe ich nicht aufgegeben

    sinn3r
    Participant
    Post count: 300

    @hsdude Das init Skript im initrd mounted /dev/sda1 auf /flash, danach stehen die sqs Files überhaupt erst zur Verfügung.
    Der Bootloader selbst wird noch ohne Filesystemtreiber geladen, initrd lädt die Treiber ja überhaupt erst, nur leider eben keine Hyper-V Treiber.
    Ich versuche das Ding so umzubauen, dass wir quasi auch im VM-Image sehr nahe am Original sind (also auch mit den beiden gemounteten sqs Filesystemen usw.).

    mosjka1
    Participant
    Post count: 41

    Wenn ich mittels Phoenix Editor die Serial abändere, startet das image nicht durch.

    Problem gelöst indem der Phoenix Editor auf einem anderen Rechner installiert und die Rom bearbeitet wurde. VM läuft super, danke!

    • This reply was modified 3 years, 3 months ago by mosjka1.
    doity
    Participant
    Post count: 27

    Hi. VM läuft bei mir auch super.
    Allerdings funktioniert meine Gira USB-Schnittstelle nicht. Fehlt hier der USB-Treiber oder gibts ne andere Lösung?

Viewing 13 posts - 16 through 28 (of 28 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.