sinn3r
Participant
Post count: 300

Kurzes Zwischenstand: Läuft bei mir nun.

Es ist genau so, wie hsdude schreibt: die product_serial entspricht der MAC-Adresse bzw. HS-Seriennummer. Das ist das, was früher in die dmidecode eingetragen wurde. Geprüft werden nur die ersten 8 Zeichen, also z.B. 000AB302.
Die zweite Prüfung ist neu, hier wird der Systemname abgeprüft. Akzeptiert wird hier jede Menge, da es scheinbar recht viele verschiedenen Homeserver 4 Kennungen gab. “D3003” wäre der Klassiker, aber auch sowas wie “HomeServer 4” oder “FacilityServer 4”. Zusätzlich werden einige komplett ausgeschriebene MAC-Adressen zugelassen.
Wenn eine Virtualisierungsumgebung genutzt wird, wo man diese BIOS-Parameter ändern kann, dann lässt sich das einfach lösen.
Hat man ein Board mit AMI Bios, dann kann man diese Daten ebenfalls mit amidewin.exe unter Windows im SMBIOS überschreiben.
Bei aktuellen Hyper-V Versionen geht da aber nichts mehr, hier steht immer ein von Microsoft vorgegebener Text in den Parametern.
Daher habe ich die Pfade umgebogen, aus denen hs_main und hs_admin die Werte liest und dort Textdateien hinterlegt.
Die firmware.dat lässt sich mit 7zip nicht mehr entpacken, da dort mehrere Dateisysteme enthalten sind und 7zip nur das erste liest. Hier muss man manuell ran, um sowohl hs_main als auch die neue hs_admin zu entpacken. Wenn alles sauber getestet ist, werde ich ein Archiv mit den entsprechenden Files bereitstellen.

Tatsächlich liegen die Projekte, Remanentdaten, Zertifikate usw. im Ordner /hs/data, das USB-Setup schreibt sie allerdings in /hsdata, was vermutlich nur ein Link auf den Zielordner ist.
Früher gab es nur die hs_main, nun gibt es zwei unterschiedliche Programme hs_main und hs_admin. hs_admin kümmert sich um die Netzwerkverbindung, die Zertifikate, den Webserver, die Projektupdates usw. während hs_main die KNX-Funktionen abarbeitet.
Dazu gibt es noch einen neuen Ordner /hs/ipc, über den hs_main und hs_admin miteinander “kommunizieren”.
Beide Prozesse müssen laufen, damit der HS funktioniert.
hs_main und hs_admin sind zudem für 64-bit compiliert, d.h. auf einem 32-bit Linux laufen sie nicht mehr.

Ich melde mich, sobald es was für Euch zum Testen gibt.