Viewing 15 posts - 136 through 150 (of 466 total)
  • Author
    Posts
  • a.setzer
    Participant
    Post count: 28

    @TIMBERLAND

    Dein ZIP Archiv hab ich jetzt zum laufen bekommen.
    Aber wenn ich deinen Inhalt aufn Stick kopiere bootet er nicht das FreeDOS.

    Also nochmal… wenn irgendjemand die richtige DOS version mit der er es zum laufen bekommen hat posten kann, sowie die genau vorgehensweise wäre ich echt dankbar.

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    So, hab das mal weitgehend überarbeitet.
    Der USB Stick dient nur noch zum Setup.
    Die Firmware.dat wird nur noch auf den Stick kopiert.

    Software:
    Rufus von:

    http://rufus.akeo.ie/downloads/rufus_v1.3.2.exe

    Xfdisk von:

    http://www.mecronome.de/xfdisk/download.php

    Freedos von:

    http://www.freedos.org/download/download/fd11src.iso

    eeprom.exe von:
    VIA (Link leider verloren)
    EEprom.exe ändert die Mac Adresse wie sie in der Autoexec.bat eingetragen ist

    firmware.dat von:
    HS3

    – Bootable FreeDos USB Stick erstellen (Rufus)
    – Freedos.iso mit Winrar öffnen, zum Verzeichnis \FREEDOS\SETUP\ODIN wechseln,unzip.exe, format.exe und SYS.COM auf den Stick entpacken.
    – Xfdisk und eeprom.exe auf den Stick kopieren
    – Firmware.dat auf den Stick kopieren
    – Auf dem Stick den Ordner Start erstellen und und dort eine Datei mit dem Namen autoexec.bat mit folgendem Inhalt erstellen

    d: dolinux.bat

    – Autoexec.bat (nicht die neu erstellte) und Config.sys wie unten angegeben ändern
    Autoexex.bat

    @echo on
    set PATH=.;C:\;C:\LOCALE
    display con=(ega,,1)
    mode con codepage prepare=((850) C:\locale\ega.cpx) > NUL
    mode con codepage select=850 > NUL
    keyb gr,,C:\locale\keyboard.sys
    GOTO %CONFIG%
    :1
    xfdisk
    :2
    EEPROM -km 000ABXXXXXXXX
    Format d: /s /Z:seriously /v:
    Format e: /Z:seriously /v:
    E:
    c:unzip c:firmware.dat
    C:
    copy \Start\Autoexec.bat d:

    ConfiG.sys

    !MENUCOLOR=7,0
    MENU
    MENU
    MENU
    MENUDEFAULT=1,10
    MENU 1) XFDISK
    MENU 2) Setup
    12?

    Thin Client öffnen und den gelben Jumper über der CF karte entfernen, CF Karte einbauen und das Gerät wieder zusammen setzen.
    USB Stick anschließen
    Im Bios first Boot Device = USB HDD einstellen
    Speichern und Neustart
    Menüpunkt „1 XFDISK“ wählen
    Xfdisk startet automatisch
    – mit TAB die Platte wechseln.
    – vier primäre Partitionen wie Folgt erstellen:(vorgegebene Auswahlmöglichkeiten bestätigen)
    1. 12MB
    2. 12MB
    3. ca. 52MB
    4. ca. 52MB

    – Neustart
    – Menüpunkt “2 Setup” wählen
    – Thin Client ausschalten, Stick abziehen
    – erstes Projekt seriell übertragen
    – Fertig

    Gruß Heini

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    Hab die erforderlichen Dateien mal zum Download bereit gestellt.

    http://www.file-upload.net/download-8420957/Stick.rar.html

    Gruß Heini

    a.setzer
    Participant
    Post count: 28

    VIELEN DANK erstmal!

    Habe meine CF Karte folgender weise partitioniert.
    http://s7.directupload.net/file/d/3476/bn4ez9yb_jpg.htm

    Ich erhalte aber nach dem Neustart, nachdem ich deine Liste abgearbeitet habe die meldung…

    C:\d: dolinux.bat
    Invalid drive D:
    C:\

    was ist falsch?

    a.setzer
    Participant
    Post count: 28

    Nachdem ich das Setup nochmal ausgeführt habe und danach KEINEN neustart gemacht habe… habe ich die dolinux.bat manuell gestartet…

    dann folgt das hier. (hardwaredefekt ausgeschlossen, habe nun 2 gleiche IGEL hier)

    http://s14.directupload.net/file/d/3476/fe3dts6s_jpg.htm

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    Hallo,
    2. Laufwerk nicht verstecken.

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    ich meinte die 2. Partition

    An sonsten in der XFDISK.INI Autohide auskommentieren.

    frupps
    Participant
    Post count: 36

    Die Idee die Firmware direkt auf den Stick zu packen ist ja gut, allerdings muss ich sagen, dass ich es mit Stick besser finde, alleine schon da die Updates so einfach sind, da man schnell auf dem USB Stick ein paar Dateien austauscht.
    Aber die “neue” Variante ist natürlich eleganter :)

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    Bei der 2. Variante könnte man die Reihenfolge Setup und FDISK tauschen, dann kann man die neue Firmware auf den Stick packen anstecken 2min warten, Stick wieder raus Reboot und Update ist fertig.

    a.setzer
    Participant
    Post count: 28

    Nachdem ich jetzt die zweite partition aktiv gemacht habe..
    http://s14.directupload.net/file/d/3476/ad8dryf2_jpg.htm
    hat sich nichts verändert an der Fehlermeldung.

    Die Loadlin wird zwar geladen, aber er findet irgendein image nicht?!
    http://s14.directupload.net/file/d/3476/fe3dts6s_jpg.htm

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    Erste und zweite Partition müssen sichtbar sein.
    Noch mal um sicher zu sein.
    Jumper gezogen?
    Mac richtig?
    Kopiere mal meine Datei auf deinen stick.

    a.setzer
    Participant
    Post count: 28

    Wenn ich das richtig gesehen habe, kann ich nur eine partition aktiv machen, oder?
    wenn ich die zweite aktiviert habe, wurde die erste automatisch unsichtbar!

    Jumper gezogen!
    Mac wurde geändert. (Aus dem PDF von Gira Netzteil Tausch)
    Welche Datei meinst du wo ich von dir auf den Stick kopieren soll?

    Danke vorab!

    Heini
    Participant
    Post count: 155

    die Dateien aus Post 1171 , und aktiv nur die erste, sichtbar beide, autohide in der xfdisk.ini auskommentieren, hatte ich oben schon mal erwähnt.

    pdudas
    Participant
    Post count: 1

    Hello!

    Sorry for my English in a German topic, I’m not so good at German and I see this topic is the most productive.

    Today the power supply of our Gira Homeserver 3 died.
    I replaced the power supply, now HS3 works again.

    As this controls quite a lot of devices in our building I would try to Virtualize it.

    I made a backup from the flash drive with Acronis true image.

    We have ESXi servers in place, we have Equinox Serial-IP converter attached to the servers. I’m quite sure the Equinox has no IP based solution for DOS.

    What do you think would be the correct solution to virtualize this HS3?
    – Run a windows host with the necessary Equinox IP libraries and run a Virtualbox/Vmware guest on that machine with the content of the HS3?

    What is in the HSERVER2.TGZ file? We don’t have the original project file from the HS Expert. Is it possible to modify some labels in this? Or is it possible to load somehow this back to the HS Expert?

    Thank you,

    Peter Dudas

    cosmo
    Participant
    Post count: 18

    Hallo.

    Möchte kurz meine Erkenntnisse mitteilen. Rufus (DOS) funktioniert nicht einwandfrei und kann den Hs. nicht starten. Habe jetzt FreeDos und den HS. auf die CF installiert. Dieser startet auch und meldet am Ende 3 kurze pieptöne. Leider kann ich keine Verbindung zum HS herstellen.

Viewing 15 posts - 136 through 150 (of 466 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.