Viewing 15 posts - 346 through 360 (of 404 total)
  • Author
    Posts
  • RutaRuta
    Participant
      Post count: 20

      Guten Tag allerseits!

      Gemeinnützig helfe ich einem Tierheim für obdachlose Tiere, ein neu erbautes Gebäude auszustatten. Unter den verschiedenen Automatisierungsoptionen habe ich mich für KNX entschieden – ich möchte, dass alles zuverlässig und lange funktioniert. Da ich dem Tierheim nur aus persönlichen Mitteln helfe, kann ich es mir nicht leisten, Automatisierungssoftware zu ihren vollen Kosten zu kaufen, deshalb bin ich froh, dass es dieses Forum gibt.
      habe bei eBay bereits das empfohlene Futro S920 hier gekauft. Außerdem wurde mir klar, dass ich für den HomeServer nicht die zuvor verwendete KNX IP-Schnittstelle, sondern einen vollwertigen KNX IP-Router benötige. Deshalb habe ich mein vorhandenes ABB IPS / 3.1.1 durch ABB IPR / 3.1.1 ersetzt. ist das der richtige schritt Jetzt habe ich ein paar Fragen an die Forumsteilnehmer:
      1. Was ist die empfohlene mSATA-Laufwerkskapazität für die Installation des Systems? Ist es sinnvoll, die maximale Option für dieses Computermodell zu kaufen – 64 GB?
      2. Wie viel RAM wird für die maximale Leistung benötigt?
      3. Bitte geben Sie die Nachrichtennummern in diesem Forum an, in denen die gesamte Vorgehensweise zum Installieren der geänderten Version von HomeServer auf Ihrem Computer so genau und möglichst schrittweise wie möglich erklärt wurde. Ich habe die gesamte Diskussion gelesen und die Idee mehr oder weniger verstanden (wobei die BIOS-ID ersetzt wurde, sodass HomeServer zugestimmt hat, an diesem Gerät zu arbeiten), aber jetzt fehlt mir eine schrittweise Anleitung, die Sie einfach Punkt für Punkt befolgen können.

      Ich danke im Voraus allen, die zustimmen zu helfen – nur dank Ihrer Hilfe können wir das Projekt, das wir im Tierheim begonnen haben, beenden.
      MFG
      Ruta

      sinn3rsinn3r
      Participant
        Post count: 367

        @Ruta:
        1) 2 oder 4GB Flash reichen völlig aus für Deine Zwecke
        2) die 4GB RAM vom S920 reichen ebenfalls
        3) die geänderte Version brauchst Du nur für einen virtualisierten Homeserver, mit dem S920 Board kannst Du nach dem Ändern der Seriennummer/Modellbezeichnung des Futro das Original-Image aus dem Experten flashen. Die Anleitung für das Flashen per USB liegt im Experte-Verzeichnis (üblicherweise C:\Program Files (x86)\Gira\HS+FS\HS+FS Experte 4.9\firmware\usb).

        Und um das klarzustellen: Ich rate dringend davon ab, in einem kommerziellen Umfeld mit einem “illegalen” Homeserver zu arbeiten. Dieses Projekt hier ist eher dafür gedacht, um seinen bestehenden Homeserver zu virtualisieren bzw. bei einem Hardwaredefekt mit der Seriennummer seines eigentlichen Homeservers eine günstige Alternative zum Neukauf zu haben. Zudem kannst Du einige Funktionen nicht nutzen, wenn Du keine eigene Seriennummer hast (Push, Online-Wetter usw.), da Du Dich hierfür bei Gira registrieren musst.

        RutaRuta
        Participant
          Post count: 20

          @sinn3r:
          Vielen Dank für die schnelle Antwort. Möglicherweise muss ich Sie noch mit weiteren Fragen belästigen, wenn ich mit dem Starten von HS beginne. Währenddessen muss ich auf die Auslieferung des Routers warten.

          Natürlich verstehe ich die Einschränkungen dieser Installationsmethode. Wie die meisten anderen hier respektiere ich das geistige Eigentum von Gira und glaube, dass ihre Entwicklung und Innovation ehrlich bezahlt werden sollte. Daher halte ich diese Entscheidung für vorübergehend und nur zu Demonstrationszwecken erforderlich. Ich muss anderen zeigen, dass das System funktioniert und es sehr praktisch ist. Und wenn das Ergebnis positiv ist, werde ich mit der Suche nach Sponsoren für den Kauf eines vielleicht nicht neuen, aber durchaus legalen HomeServers beginnen.
          Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe!

          LedgeLedge
          Participant
            Post count: 3

            Hi Leute,

            ich habe das Image für Hyper-V runtergeladen und mal eins meiner Projekte zum testen geladen.
            Funktionieren tut es schon, aber !

            Ich habe den Arbeitsspeicher für die virtuelle Maschine auf dynamisch eingestellt und habe festgestellt, dass nach sehr kurzer Zeit die VM allen Speicher frisst den man ihr zuteilt. Ruck zuck waren da 10 GB Speicher futsch und dass kann doch nicht sein. Am Projekt auf dem HS kann es nicht liegen, habe zum testen ein ganz leeres Projekt eingestellt was wirklich nur einen Benutzer und eine konfigurierte IP-Adresse hat und dass verhält sich identisch zu einem Projekt wo wirklich viel auf dem HS abläuft.

            Ist das schon mal jemandem aufgefallen? Wenn ja kann man da was ändern? Ich kann den Speicher der VM ja begrenzen, so kommt es nicht zu Engpässen auf dem VM-Ware Host, aber dass kann doch nicht des Rätsels Lösung sein.

            Ich habe zum Basteln auch einen Echten Facility Server, wollte das hier nur dazu benutzen um schneller Projekte umsetzen zu können, da sich die Startzeit des Servers um längen verkürzt und man so bei Programmierung nicht immer so lange ausgebremst wird.

            Gruß, Wolle

            • This reply was modified 4 years, 3 months ago by LedgeLedge.
            koermerkoermer
            Participant
              Post count: 5

              Hat es j